. . SCHWARZWALDVEREIN
ORTSGRUPPE TODTMOOS 1892 e.V.






Der Schwarzwaldverein e.V.
Aufgaben und Ziele


Der Schwarzwaldverein e.V. ist der älteste und mit weit über 90.000 Mitgliedern der zweitgrößte Wanderverein Deutschlands. Die Mitglieder verteilen sich auf 241 Ortsgruppen und mehr als 70 Jugendgruppen. Wir laden Sie, Ihre Familie, Freunde und Bekannte ein, uns kennenzulernen.

Die Freizeit- und Wanderpläne der einzelnen Ortsgruppen bieten einen Überblick über vielfältige Freizeitangebote und Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit in Naturschutz und Heimatpflege. Unsere Vereinszeitschrift "Der Schwarzwald" berichtet vierteljährlich über das Vereinsgeschehen und aktuelle Themen aus Heimatpflege, Naturschutz, Wandern und unseren Jugendgruppen.

Über 23.000 km markierte Wanderwege durchziehen die schönsten Gebiete der Kultur- und Wanderlandschaft Schwarzwald. Eine Reihe attraktiver Weitwanderwege ergänzen das umfangreiche Wegenetz und ermöglichen ausgedehnte Wanderungen. An den Wanderwegen gelegene Wanderheime, bewirtschaftet und für Selbstversorger, bieten Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten für Jedermann. Wanderführerinnen und Wanderführer des Schwarzwaldvereins begleiten Sie auf Wanderungen unterschiedlicher Dauer und Schwierigkeit zu den schönsten Wanderzielen.

Natur- und heimatkundliche Wanderungen

Natur- und heimatkundliche Wanderungen informieren über Heimatgeschichte und spezielle naturkundliche Gegebenheiten der Wandergebiete. Besonders die Vielfältigkeit des Schwarzwaldes mit seiner Landschaft, seinen Lebensformen und seiner Besiedlung bietet interessante Einblicke in Geschichte und Kultur. Fachseminare zu diesen Themen ergänzen die Ausbildungslehrgänge der Wanderführer.
Erhalt und Entwicklung der naturnahen Kultur- und Erholungslandschaft Schwarzwald gehört zur ständigen Aufgabe unserer Ortsgruppen. Aktivitäten im Natur- und Landschaftsschutz bieten auch Ihnen vielfältige Betätigungsmöglichkeiten.
Die umweltschonende Ausrichtung der Wanderungen, und aller übrigen Freizeitaktivitäten ist für uns selbstverständlich.

BACK
Wandern im Schwarzwaldverein



4 Gründe für eine Mitgliedschaft

WANDERN
Erleben Sie mit gleichgesinnten Menschen die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Schwarzwaldes.

NATURSCHUTZ
Die Natur wird von der Zivilisation nach und nach zurückgedrängt. Wir treten dafür ein, daß sich auch noch künftige Generationen an ihr erfreuen können.

HEIMATPFLEGE
Historische Baudenkmäler, Freilichtmuseen, Mundart und Brauchtum zeugen von der eigenständigen Kultur des Schwarzwaldes. Erhaltung, Aufbau und Pflege dieser Tradition ist uns ein besonderes Anliegen.

WEGE
23.000 km vom Schwarzwaldverein betreute Wanderwege bringen Sie auf die schönsten Routen des Schwarzwaldes und seiner angrenzenden Gebiete sicher ans Ziel.


Sie wollen auch Mitglied werden ?
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns ein Fax !
Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit 16 Euro




Die Satzung als PDF Datei (25 KB) zum Download.
Satzung




BACK

Wandern im Schwarzwaldverein




Wandervorschläge und Termine für 2016

Die aktuelle Planung für die diesjährige Wandersaison können sie hier downloaden und ausdrucken

Wandertermine 2016 (PDF 697 KB)


Zum Lesen und Ausdrucken der PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader



Bitte beachten!

Sollte keine Wanderung Ihrem Interesse entsprechen so verweisen wir auf das Wanderangebot der benachbarten Ortsgruppen und auf das Wanderprogramm der Touristikinfornmation Todtmoos.

Wer wandert sollte dies nur mit gutem Schuhwerk tun und Regenschutzkleidung mitnehmen. Diese Ausrüstung ist Bedingung bei Wanderungen zum Feldberg und in die Alpen. Angekündigte Gehzeiten sind ohne Gewähr. Auch wollen wir uns mit der Rückkehr Zeit lassen und möglichst nach den Wanderungen einkehren, denn zum Wandern gehört auch Fröhlichkeit und Geselligkeit. Gäste und Freunde sind zu allen Veranstaltungen sehr herzlich eingeladen. Die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr! Für Unfälle und Schäden haften weder der Schwarzwaldverein noch der jeweilige Wanderführer. Den Teilnehmern an den Wanderungen wünschen wir ein fröhliches und gesundes Wanderjahr.

Mit freundlichem Waldheil!
Der Vorstand


BACK


Wandern im Schwarzwaldverein




Unsere Ausstellungen

Bereits seit 1996 veranstaltet die Ortsgruppe Todtmoos im Kurhaus Wehratal die Ausstellung

U M W E L T - A K Z E N T E


Diese Art von Ausstellung, wobei Umwelt- und Naturschutz gleichermaßen "unter einem Dach" präsentiert werden, wurde erstmals unter allen Ortsgruppen des Schwarzwaldes in Todtmoos konzipiert und durchgeführt. Das ausführliche Programm ist ca. sechs Wochen vorher beim Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Todtmoos erhältlich.






BACK

Wandern im Schwarzwaldverein




Blick in die Chronik der Ortsgruppe Todtmoos

100 Jahre Schwarzwaldverein - Grund genug Rückschau zu halten auf das Werk dreier Generationen, die sich bemühten, das Wandern zu fördern, Wanderwege zu bauen, die Wege für Einheimische und Gäste zu beschildern und selbst zu wandern.

Die Ortsgruppe Todtmoos des Schwarzwaldvereines im Heilklimatischen Kurort wurde nach den Akten des Hauptvereines am 7. Mai 1892 gegründet. Wo die Gründungsversammlung der Ortsgruppe - damals hieß es noch Sektion - stattfand, wissen wir nicht. Darüber sind keine Akten vorhanden oder nicht mehr vorhanden. Es ist nur bekannt, daß der erste Vorsitzende wohl ein gewisser Dr. Paul war, denn in einem Schreiben vom 7. März 1893 bittet dieser Dr. Paul - er bezeichnete sich als der 1. Vorsitzende - den Hauptverein in Freiburg um einen Beitrag von 400,- Mark, man will in Todtmoos den Wanderweg vom Hochkopf zum Blößling weiterführen. Die Mitgliederzahl wird 1893 mit 27 Mitgliedern angegeben. Erstmals erscheint in den Akten der Sektion Todtmoos der Name des damaligen Todtmooser Ratschreibers Josef Nikolaus Trötschler, der Vater des "Ratschrieber-Sepp", vielen Todtmoosern bekannt als langjähriger Vorsitzender des Ski-Clubs nach dem zweiten Weltkrieg.

Der damalige Ratschreiber - er übte viele Jahre dieses Amt aus - war immer zur Stelle, wenn das Lebenslicht des Todtmooser Schwarzwaldvereines zu erlöschen drohte.

Es waren wohl schwere Jahre, die der Vereins-Jubilar am Ende des 19. Jahrhunderts durchzustehen hatte. Immer wieder wird in den knappen Berichten an den Hauptverein in Freiburg darauf verwiesen, daß im Bereich von Hochkopf und Blößling die Wege verbessert, Bänke aufgestellt wurden, aber das Geld fehle."Ja, ja, der Vorstand ist der Verein", schreibt ein Chronist in den Akten, und weiter ist zu lesen, "das sagte mir einmal ein Alter". Wenn man die zahlreichen Bände mit den Aufzeichnungen während dieser 100 Jahre liest, wird die Aussage zur Erkenntnis.

Einen solch rührigen Vorstand finden wir in dem Todtmooser Postverwalter Otto Maier, der zunächst von 1897 bis 1901 und dann wieder von 1904 bis 1907 dem Verein vorstand. Gleich nach seinem Amtsantritt wird auf dem Hochkopf eine Schutzhütte gebaut.

Der Todtmooser Hausberg, der Hochkopf, war schon damals ein beliebtes Wanderziel. 1926 wurde auf dem Hochkopf der erste Aussichtsturm eingeweiht, er entstand auf Initiative der damaligen Kurverwaltung und der Ortsgruppe des Schwarzwaldvereines. Die Ortsgruppe hatte versprochen, für die Orientierungstafeln auf dem Turm zu sorgen. Diese wurden 1930 aufgestellt.

Der 1. Dezember 1928 ist für den Schwarzwaldverein ein Glückstag. Rudolf Jordan, der Kurkommissär, wird in der Generalversammlung im Cafe Seufert zum ersten Vorsitzenden gewählt. Er bleibt der Vorsitzende über alle die schwierigen Zeitläufe hinweg bis zum Jahre 1952.

Rudolf Jordan übernimmt den Vorsitz, die Ortsgruppe ist in einem desolaten Zustand, dies wird in den Akten so beschrieben: "Die Papiere des Vereins sind Rudolf Jordan übergeben worden. Der erste Vorsitzende Forstrat Huy ging nach Gengenbach, Förster Bernauer nach Überlingen. Die Ortsgruppe ist verwaist. Kein Vorstand, kein Rechner, kein Einzug der Beiträge, keine Arbeit weder außen noch innen".

Ende der 20er Jahre bekommt Todtmoos eine Jugendherberge, sie wird durch Noe Maier in Todtmoos-Lehen verwirklicht. Am 30.Januar 1934 brennt sie ab, wird aber bald wieder neu und schöner aufgebaut. Rudolf Jordan glaubt, durch die Jugendherberge die Jugend für das Wandern im Schwarzwald begeistern zu können.

Der Zweite Weltkrieg greift tief in das Leben der Einzelnen und der Gemeinschaften ein, das Vereinsleben ruht nahezu.

Rudolf Jordan ergreift nach Kriegsende wieder die Initiative. Er bereitet das 60-jährige Bestehen des Schwarzwaldvereines Todtmoos vor. Am Samstag und Sonntag, am 5. und 6. Juli 1952 wird das Jubiläum gefeiert. Die Aufstellung zum Festzug wird von ihm festgelegt, die damalige Feuerwehrmusik, heute Todtmooser Trachtenkapelle, führt den Festzug an, der Hochkopfgeist und seine Trabanten, Trachtengruppen wie "Althotzenwald" und die Todtmooser Trachtengruppe sind mit von der Partie. Der Festakt am Sonntag findet auf der Pfarrwiese statt, ein Programm mit 21 Auftritten wird abgewickelt.

1952 stirbt Rudolf Jordan. Das Amt des 1.Vorsitzenden übernimmt Jordans Schwiegersohn Edwin Stocker, dem 1958 Josef Stich folgt. Der "Stiche-Sepp" führte die Zweitagesfahrten ein, er vertritt vor allem die Interessen der Ortsgruppe beim Neubau und Umbau des "Hochkopfhauses", eine Aufgabe, die nicht ganz einfach gewesen sein dürfte.

Nach Josef Stich übernahm Forstdirektor Helmut Zimmermann bis zum Jahre 1978 für fünf Jahre den Vorsitz. Er baute die Fahrten in besonders interessante Landschaften aus und bis zum heutigen Tag besteht zum ehemaligen Vorsitzenden, der als Leiter des Staatlichen Forstamtes Stockach tätig war, von Seiten des Schwarzwaldvereines und ihm eine herzliche Verbindung. Jahr für Jahr führt er die Todtmooser auf kulturgeschichtlichen Wanderungen am Bodensee.

Der scheidende Forstrat Helmut Zimmermann sorgte noch dafür, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Dies war gar nicht so einfach, denn schon damals herrschte die Tendenz vor, sich nicht um einen Vorstandsposten in einem Verein zu reißen. Walter Trötschler aus Todtmoos-Au übernahm 1978 den Vorsitz. Wenn man Walter Trötschler nennt, muß man den Wanderwart WillyTrötschler, den Todtmooser "Luis Trenker" und den Kassier Hans Gehri, und vor allem den zweiten Vorsitzenden Adolf Malzacher nennen. Walter Trötschler und Adolf Malzacher bereiteten Vier-Tagesfahrten vor, die auch dem Nichtwanderer in den Quartieren in den Alpen etwas Besonderes zu bieten hatten. Die Mitgliederwerbung wurde intensiv betrieben. Walter Trötschler und Adolf Malzacher, die Wanderfreunde, leben nicht mehr. Sie starben im gleichen Jahr 1987, auf dem Todtmooser Friedhof haben sie in der gleichen Grabreihe ihre letzte Ruhe gefunden. Ehrenmitglied Hans Gehri verstarb 1998.

Zwischen 1988 und 1995 stand Josef Oehler der Ortsgruppe des Schwarzwaldvereines vor, seit 1996 ist Hans Dieter Folles der erste Vorsitzende, der auch seit 1999 der Gauobmann des Gau Hochrhein ist. Derzeit gehören ca. 200 Mitglieder in Todtmoos dem Schwarzwaldverein an.


Die Vorsitzenden der Ortsgruppe seit 1892
  • Dr. med. Paul von 1892 bis 1896
  • Postverwalter Otto Maier von 1896 bis 1901
  • Gustav Hahn vom 1. Mai 1901 bis 27. November 1901
  • Dr. med. Krone vom 27. November 1901 bis Januar 1904
  • Postverwalter Otto Maier vom Februar 1904 bis 18. November 1907
  • Dr. med. Trabold vom 28. Dezember 1907 bis 1908
1908 bis 1909 war die Ortsgruppe ohne Vorstand
  • Oberförster Wagner von 1909 bis 1910
  • Ratschreiber Josef Nikolaus Trötschler und Jakob Seufert als zweiter Vorsitzender leiten den Verein
  • von 1913 bis 1921 gibt es keinen ersten Vorsitzenden
  • Forstrat Huy von 1921 bis 1925
Drei Jahre ist die Ortsgruppe wieder ohne Vorstand
  • Kurkommissär Rudolf Jordan wird am 1. Dezember 1928 zum ersten Vorsitzenden gewählt und bleibt dies bis 1952.
  • Edwin Stocker von 1953 bis 1958
  • Josef Stich von 1958 bis 1973
  • Forstdirektor Helmut Zimmermann von 1973 bis 1978
  • Walter Trötschler von 1978 bis 1987
  • Josef Oehler von 1988 bis 1995
  • Hans Dieter Folles seit 1996, Gauobmann 1999 bis 2003
Die Ortsgruppe Todtmoos stellte mit Oberlehrer Josef A. Ruf von 1956 bis 1962 und von 1999 bis 2003 mit Hans Dieter Folles den Gauobmann des Gaues Hochrhein.


BACK

Wandern im Schwarzwaldverein Wandern im Schwarzwaldverein Wandern im Schwarzwaldverein



[ TODTMOOS INFO ] [ SCHWARZWALDVEREIN ]


Schwarzwaldverein Ortsgruppe Todtmoos

Schwarzwaldverein
Ortsgruppe Todtmoos
Hauptstr. 8
79682 Todtmoos

Wandern im Schwarzwaldverein

ANSPRECHPARTNER
1. Vorsitzender
Hans-Dieter Folles
Hauptstr. 8
79682 Todtmoos
Fon 07674 - 8800
Fax 07674 - 1010
eMail

2. Vorsitzender
Karl-Heinz Steidle
Bernauerstr. 8
79682 Todtmoos
Fon 0172 - 9767715
eMail

Schriftführer
Uwe Steffan
Eschholzstr. 60
79115 Freiburg
Fon 0151 - 15773580
eMail

Kassiererin
Renate Schlatterer
Alpenblickstr. 6a
79682 Todtmoos-Lehen
Fon 07674 - 921006
eMail

Wanderwartin
Doris Strittmatter
Bergstr. 8
79682 Todtmoos-Au
Fon 07674 - 8890
eMail

1.Wegwart
Kurt Priller
Scheibenfelsenweg 3
79682 Todtmoos
Fon + Fax 07674 - 1217
eMail

2.Wegewart
Gisela Bächle
Mattenweg 24
79682 Todtmoos
Fon 07674 - 8182
eMail

Öffentlichkeitsarbeit + Heimatpflege
Hans-Dieter Folles




Wandern im Schwarzwaldverein

TODTMOOS INFO
SCHWARZWALDVEREIN

Wandern im Schwarzwaldverein


Schwarzwaldverein Ortsgruppe Todtmoos

. .